Willkommen beim ChemCats Chemnitz e.V.

Sparkasse Chemnitz

Bahnhofstraße 51
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 99-4444
Fax: 0371 99-1009

www.spk-chemnitz.de

Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH

Augustusburger Straße 34
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 68 99-0
Fax: 0371 68 99-253

www.cac-chem.de

eins energie in sachsen GmbH & Co. KG

Augustusburger Str. 1
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 525 - 0
Fax: 0371 525 - 2175

www.eins.de

Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft m.b.H. (GGG)

Clausstraße 10/12
09126 Chemnitz
Tel.: 0371 533-0
Fax: 0371 533-1009

www.ggg.de


Logo DBBL

Logo Molten

Cat's News

Neuester Beitrag

18.01.2019

Heimsieg zum Jahresauftakt

Mit einer starken ersten Halbzeit legten die ChemCats den Grundstein für den Erfolg gegen den Tabellennachbarn. Amanda Davidson hatte dadurch die Möglichkeit Elea Gaba und Swantje Buschbeck gute Einsatzzeiten zu geben, welche beide spielerisch gut genutzt haben. Viel Freude gab es bei den ChemCats über die Auszeichnung zur sächsischen Sportlergala am Wochenende. Die ChemCats erhielten den Nachwuchspreis als bester Talentstützpunkt Sachsens 2018.

Auch im dritten Auswärtsspiel der Saison bleibt das Team von Amanda Davidson ohne Erfolg. Langezeit hielten die Chemnitzerinnen dagegen und konnten das Spiel relativ eng gestalten, mussten sich aber beim TuS Fireballs Bad Aibling am Ende mit 73:59 geschlagen geben. Insbesondere die erneut schwache Trefferquote machte ein besseres Ergebnis zunichte. In der Verteidigung konnten die Katzen phasenweise an die starke Leistung vom Heimspiel gegen Saarlouis anknüpfen und machten es Leistungsträgerin Lindsay Sherbert vor allem in der ersten Halbzeit richtig schwer, offensiv allerdings fehlte es erneut an der Zielgenauigkeit. Insbesondere in Korbnähe offenbarten die ChemCats die größte Schwäche. Nicht einmal 30 Prozent der Würfe fanden den Weg ins Ziel. Sogar die Trefferquote von jenseits der Dreipunktelinie war etwas höher als aus dem Nahbereich. Zwar lagen die Sächsinnen zu Beginn des vierten Viertels beim Stand von 55:51 in Schlagdistanz, mussten aber, durch vergebene Korbleger und der zur Unzeit kommenden schwachen Ausbeute von der Freiwurflinie, die Firegirls ziehen lassen. So waren die Gastgeberinnen zur Viertelmitte wieder auf über 10 Punkte enteilt. Diesen Rückstand konnten die Katzen nicht noch einmal aufholen.
Jetzt heißt es Kräfte sammeln, denn nun starten die Hammerwochen. Bereits am Mittwoch reißt der ChemCats-Tross nach Halle. Dort steht ab 19:30 Uhr das Pokalspiel an. Auch die Hallenserinnen sind eher in die Saison gestrauchelt und konnten mit dem Sieg gegen Aufsteiger Göttingen ebenso erst ein Erfolgserlebnis einfahren. Am Wochenende setzte zudem eine derbe Heimniederlage gegen Hannover. Das Team von René Spandauw ist vor dem Heimpublikum sicherlich auf Wiedergutmachung aus und wird alles in die Waagschale werfen. Doch auch das Team von Amanda Davidson will in die nächste Pokalrunde einziehen und sich das nötige Selbstvertrauen für die Partie am Freitagabend gegen Heidelberg holen.

Bad Aibling – ChemCats 73:59 (39:30)
Asoro (15), Flasarova (2), Klerx (5), Mandic (0), McQuade (12), Noble (11), Peroche (2), Vidal-Genevé (12).

25.10.2017 19:30 Uhr
Planet Photo DBBL Pokal
Halle Lions - ChemCats

Zurück

Teams

  • ChemCats


    Hauptrunde 1. Damen Basketball Bundesliga 2017/2018

    Details

  • Cats'chen


    Hauptrunde Nachwuchs Bundesliga Saison 2017/2018

    Details

  • Regionalliga


    Hauptrunde Regionalliga Saison 2017/2018

    Details

  • Team U18 II


    Jugendliga U18 II

    Details

  • Team U16


    Jugendliga U16

    Details

  • Team U14


    Jugendliga U14

    Details

  • Team U12


    Miniliga U12

    Details

  • Team U10


    Jugendliga U10

    Details

lsb

Chemcats Chemnitz e.V.

Theaterstraße 42/44
09111 Chemnitz
info@chemcats.de

Spielstätte

Sporthalle am Schloßteich
Schloßstr. 13
09111 Chemnitz