Willkommen beim ChemCats Chemnitz e.V.

Sparkasse Chemnitz

Bahnhofstraße 51
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 99-4444
Fax: 0371 99-1009

www.spk-chemnitz.de

Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH

Augustusburger Straße 34
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 68 99-0
Fax: 0371 68 99-253

www.cac-chem.de

eins energie in sachsen GmbH & Co. KG

Augustusburger Str. 1
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 525 - 0
Fax: 0371 525 - 2175

www.eins.de

Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft m.b.H. (GGG)

Clausstraße 10/12
09126 Chemnitz
Tel.: 0371 533-0
Fax: 0371 533-1009

www.ggg.de


Logo DBBL

Logo Molten

Cat's News

Neuester Beitrag

18.01.2019

Heimsieg zum Jahresauftakt

Mit einer starken ersten Halbzeit legten die ChemCats den Grundstein für den Erfolg gegen den Tabellennachbarn. Amanda Davidson hatte dadurch die Möglichkeit Elea Gaba und Swantje Buschbeck gute Einsatzzeiten zu geben, welche beide spielerisch gut genutzt haben. Viel Freude gab es bei den ChemCats über die Auszeichnung zur sächsischen Sportlergala am Wochenende. Die ChemCats erhielten den Nachwuchspreis als bester Talentstützpunkt Sachsens 2018.

Es hätten der perfekte Auftakt ins Heimspieljahr 2018 werden könnten. Aber wie sagte Lothar Matthäus so schon: „Wäre, wäre, Fahrradkette!“.
Und so ist es auch am Sonntagabend in der Chemnitzer Schloßteichhalle nur beim Konjunktiv geblieben. Das Team von Amanda Davidson startete hellwach in die Begegnung gegen den BC Pharmaserv Marburg. Die Verteidigung stand sicher und alle fünf Würfe der Gastgeberinnen fielen durch die Reuse: 10:0. Natürlich fand Marburg danach besser ins Spiel, aber die ChemCats verteidigten weiter intensiv und trafen konsequent. Belohnung für die Arbeit in den ersten zehn Minuten war ein durchaus überraschendes 28:17. Auch in den zweiten Spielabschnitt starteten die Chemnitzerinnen souverän und holten sich einen 17-Punktevorsprung. Just in diesem Moment muss jemand einen Schalter umgelegt haben. Von jetzt auf gleich gelang nichts beziehungsweise nicht mehr viel. Nichts war mehr von der hervorragenden Verteidigung zu sehen. Dazu die Konzentration weg, der Ball auch. So wurden die Lahnstädterinnen regelrecht dazu eingeladen den Rückstand zu verkürzen. Zum Seitenwechsel waren von dem schönen Vorsprung lediglich noch fünf Zähler übrig, sodass es beim Stand von 45:40 in die zweite Halbzeit ging.
Auch da wusste das Team von Amanda Davidson leider nicht an die Leistung der Anfangsviertelstunde anzuknüpfen. Die Gäste fanden nun immer sicherer den Weg zum Korb und trafen in Person von Katlyn Yohn traumwandlerisch sicher von der Dreierlinie. Chemnitz hingegen hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen und kassiert mit dem 78:87 eine mehr als vermeidbare Niederlage.
In den kommenden beiden Wochen steht ein schweres Auswärtsprogramm an. Zunächst reisen die Katzen nach Keltern zum Mitfavorit auf die Meisterschaft. Eine Woche später geht es ins Saarland zu den Saarlouis Royals.

ChemCats - Marburg 78:87 (45:40)
Vidal-Geneve (13), Klerx (9), Asoro (19), Audere (4), Peroche (2), Noble (17), Barkley (2), Gaba, Kalaydjiev (0), McQuade (12).

Zurück

Teams

  • ChemCats


    Hauptrunde 1. Damen Basketball Bundesliga 2017/2018

    Details

  • Cats'chen


    Hauptrunde Nachwuchs Bundesliga Saison 2017/2018

    Details

  • Regionalliga


    Hauptrunde Regionalliga Saison 2017/2018

    Details

  • Team U18 II


    Jugendliga U18 II

    Details

  • Team U16


    Jugendliga U16

    Details

  • Team U14


    Jugendliga U14

    Details

  • Team U12


    Miniliga U12

    Details

  • Team U10


    Jugendliga U10

    Details

lsb

Chemcats Chemnitz e.V.

Theaterstraße 42/44
09111 Chemnitz
info@chemcats.de

Spielstätte

Sporthalle am Schloßteich
Schloßstr. 13
09111 Chemnitz