Willkommen beim ChemCats Chemnitz e.V.

Sparkasse Chemnitz

Bahnhofstraße 51
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 99-4444
Fax: 0371 99-1009

www.spk-chemnitz.de

Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH

Augustusburger Straße 34
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 68 99-0
Fax: 0371 68 99-253

www.cac-chem.de

eins energie in sachsen GmbH & Co. KG

Augustusburger Str. 1
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 525 - 0
Fax: 0371 525 - 2175

www.eins.de

Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft m.b.H. (GGG)

Clausstraße 10/12
09126 Chemnitz
Tel.: 0371 533-0
Fax: 0371 533-1009

www.ggg.de


Logo DBBL

Logo Molten

Cat's News

Neuester Beitrag

04.02.2019

Mixturnier der U10

Die U10 der ChemCats spielte am Sonntag, den 3.2.2019, in der Jugendliga ein Mix Turnier. Unsere Mädchen durften gegen die Limbacher Füchse und gegen die Dresden Titans antreten. Im ersten Spiel stellten sich 12 unserer ChemCats den Limbacher Füchsen entgegen. Es lief gut. Viele Pässe, gute Rebounds, zahlreiche Ballgewinne und ein gutes Zusammenspiel brachten die Minis nach vorn. Alle Mädels waren „gefährlich“ und fast jede konnte punkten! Das Spiel wurde mit 67:35 gewonnen.

Jetzt gab es eine Pause für die ChemCats; die Füchse mussten nun gegen die Titans die nächste Partie bestreiten. Die Dresden Titans hatten wenig Probleme gegen die schon müden Limbacher Füchse. Mit einem Endstand von 103:17 ein deutlicher Sieg.

Die Titans waren aber nicht zu müde, um die ChemCats ordentlich zu ärgern. Die Cats kamen nicht so richtig ins Spiel und es lief wenig zusammen. Ohne große Mühe gewannen die Jungs mit 77:24.

Am kommenden Samstag geht es nochmals zu den Füchsen. Mal sehen, ob die Cats ihre gute Leistung wiederholen können. Trainingsziel in dieser Woche ist für uns das verstärkte Üben von Pässen und Verteidigung!

Es war ein attraktives Basketballspiel - ein sehr hohes Tempo, eine hohe Intensität und so einige Highlights und viel Spannung. Genau das was ich der Basketballfan wünscht – ein schönes Spiel für die Zuschauer. Doch genau die fehlten bei dieser Partie. Zum Anwurf 19 Uhr hatten sich handverlesene 5 Zuschauer (davon 2 aus Chemnitz) in der Vereinshalle des TS Jahn München eingefunden. Im ersten Viertel ging es gleich intensiv zur Sache. Beide Teams schenkten sich wenig – aber verschenkten einige einfache Würfe. Die Defense war auf beiden Seiten gut aufgestellt und beide Teams versuchten aufs Tempo zu drücken. München führte nach 10 Minuten mit 14:12. Im 2. Viertel blieb es 6 Minuten lang eng. Dann konnten die Müncherinnen enige Fehler der Gäste nutzen und sich mit einem 8:0 Lauf deutlicher absetzen. Beim Chemnitzer Team lief in dieser Phase nicht viel zusammen. Der Ball wollte einfach nicht in den Korb und beim Defensiv-Rebound hatte man große Probleme. Dazu waren mit Reimann und Kluge auch schon 2 Leistungsträgerinnen in Foulproblemen. Das 3. Viertel verlief dann recht ausgeglichen. München hatte den besseren Start und führte schnell mit 13 Punkten. Doch durch gutes Umschaltspiel kam Chemnitz immer wieder zu einfachen Punkten und der Rückstand pendelte sich wieder zwischen 7 und 9 Punkten ein. Beim Stand von 53:44 ging es in den Schlussabschnitt. Auch hier erwischte das Heimteam wieder den besseren Start und führte schnell wieder mit 13 Punkten. Doch angetrieben von Rebekka Kalaydjiev und Jessica Kluge arbeitete sich das Chemnitzer Team Punkt um Punkt zurück in die Partie. 70 Sekunden vor dem Ende verkürzte man wieder auf 6 Punkte. Mit einen schnell Ballgewinn hatte man die Chance den Rückstand weiter zu verkürzen. Doch leider vergab man diese Chance. So konnten die Gastgeberinnen den Sieg sichern.
Trotz der Niederlage gab es wieder viele positive Aspekte im Chemnitzer Spiel: das Umschaltspiel wird immer besser, defensiv präsentiert man sich immer stabiler und die jungen Spielerinnen finden sich in der Regionalliga immer besser zurecht. Julia Wolfram absolvierte knapp 30 Minuten und kontrollierte den Rebound am eigenen Brett über weite Strecken der Partie.
Die kommenden Partien werden die entscheidenden im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Die Ausgangslage für das Chemnitzer Team ist nicht schecht. Jetzt heißt es am 17.2. gegen Kemmern nachlegen und den Abstand zu den Abstiegsplätzen auszubauen.

Von Thomas Seltner

Zurück

Teams

  • ChemCats


    Hauptrunde 1. Damen Basketball Bundesliga 2018/2019

    Details

  • Cats'chen


    Hauptrunde Nachwuchs Bundesliga Saison 2017/2018

    Details

  • Regionalliga


    Hauptrunde Regionalliga Saison 2017/2018

    Details

  • Team U18 II


    Jugendliga U18 II

    Details

  • Team U16


    Jugendliga U16

    Details

  • Team U14


    Jugendliga U14

    Details

  • Team U12


    Miniliga U12

    Details

  • Team U10


    Jugendliga U10

    Details

lsb

Chemcats Chemnitz e.V.

Theaterstraße 42/44
09111 Chemnitz
info@chemcats.de

Spielstätte

Sporthalle am Schloßteich
Schloßstr. 13
09111 Chemnitz