Das Final Four 2018 in der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle ist Geschichte, der Pokal vergeben. Alter und neuer Pokalsieger ist das Team aus Wasserburg. In überlegener Manier sichert sich der Titelverteidiger auch in diesem Jahr den Pokal. Aber von vorn:

Am Freitag bestritt die U10 der Chemcats ein Testspiel gegen die Jungs von der LOK Chemnitz. Dabei ging es darum, neu erlernte Dinge umzusetzen und das Pass- und Zusammenspiel zu verbessern.

Endlich hat das Warten ein Ende! Nach der nachweislich ersten Erwähnung von Chemnitz im Jahre 1143 ist es den ChemCats nach nun inzwischen 875 Jahren gelungen, dass Pokalfinale nach Chemnitz zu holen. Nach dieser langen Wartezeit ist die Vorfreude beim Team um Amanda Davidson und den Verantwortlichen umso größer.

Nach neuen Spieltag rangierte die junge Chemnitzer Truppe mit 2 Siegen am Tabellenende der Regionalliga. An den folgenden neun Spieltagen holte man dann aber 6 Siege und konnte sich so bereits 2 Spieltage vor dem Ende der Saison mit dem frühzeitigen Klassenerhalt belohnen.

Der 22. Spieltag ist gespielt, die Hauptrunde der 1. Planet Photo DBBL beendet und die Positionen bezogen. Für das Team von Amanda Davidson gab es beim Herner TC zum Abschluss eine 75:66-Niederlage, die allerdings mit Hinblick auf die Tabelle keine Auswirkungen für die Chemnitzer Basketballerinnen hat. Herne hingegen konnte mit dem Heimsieg den dritten Platz sichern.