Im Derby der ChemCats gegen die Halle Lions ging es am viertletzten Spieltag der Hauptrunde um sehr viel. Für das Team von Christian Steinwerth ging es dabei quasi schon um alles, den Klassenerhalt. Dementsprechend zerfahren verliefen die ersten Spielminuten. Ballverlust hier, Ballverlust da, Ball im Aus oder nur am Brett.

In der Planet Photo DBBL steht der 19. Spieltag bevor. Die Hauptrunde biegt also mit großen Schritten auf die Zielgerade ein. Ab 16 Uhr treffen am Sonntag in der Chemnitzer Schloßteichhalle die Chemnitzer Basketballerinnen auf die Lions aus Halle. Für beide Teams geht es um viel, um nicht zu sagen um alles.

Am vergangenen Samstag konnte das Chemnitzer Regionalliga-Team im Heimspiel gegen Kemmern den nächsten Sieg (76:51) einfahren. Für das Chemnitzer Team war die Partie sehr wichtig. Mit einem Sieg konnte man zu Kemmern aufschließen und sich auch den direkten Vergleich sichern.

Die Serie hält, leider. Auch im Auswärtsspiel bei den AXSE BasCats Heidelberg kehrt das Team von Amanda Davidson ohne Punkte zurück. Über fast die gesamte Dauer des Spiels mussten die Chemnitzer Basketballerinnen einem Rückstand hinterherlaufen. Zwar waren die Katzen immer in Schlagdistanz, für wirkliche Gefahr konnten sie aber am Ende nicht sorgen.

Am Samstag um 13 Uhr kommt es in der Sporthalle am Schlossteich zum Rückspiel zwischen den Tabellennachbarn. Kemmern belegt derzeit mit einem Sieg mehr den Platz 6 in der Regionalliga. Das Hinspiel konnte das Chemnitzer Team überraschend deutlich für sich entscheiden. Im Rückspiel sind die Karten allerdings neu gemischt.