Nachdem die Chemnitzer Basketballerinnen mit der Verpflichtung von Lisa Koop bereits den ersten Neuzugang für die kommende Saison vermelden konnten, flatterte am Mittwoch eine weitere gute Nachricht ins Haus. Diesmal allerdings nicht die Kaderplanung betreffend. Im Schreiben von DBBL-Geschäftsführer Achim Barbknecht wurde dem Verein der Beschluss des Lizenzliga-Ausschusses mitgeteilt.

Auch in diesem Jahr erhalten die ChemCats die Lizenz für die bevorstehende Saison wieder ohne Auflagen. Neben der mit dem Klassenerhalt perfekt gemachten sportlichen Voraussetzung stimmen auch die wirtschaftlichen Voraussetzungen sowie weitere Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel eine bestimmte Anzahl an Schul-AGs, Nachwuchsmannschaften oder auch Trainerlizenzen. "Die Lizenzierungsauflagen für die neue Saison waren im Vergleich zu den Vorjahren etwas umfangreicher. Umso mehr freuen wir uns, auch für die neue Saison die Lizenz ohne Auflagen bekommen zu haben", so Präsident Andreas Wagner.

 

Zurück