Aus den Damen Basketball Bundesligen werden mit Saisonstart 2015/2016 die Planet Cards Damen Basketball Bundesligen

Planet Cards, einer der führenden Anbieter im Bereich Web-to-Print, ist mit Beginn der Saison 2015/2016 neuer Namensgeber und Sponsor der Damen Basketball Bundesligen. Aus den bisherigen Damen Basketball Bundesligen werden somit die Planet Cards Damen Basketball Bundesligen (Planet Cards DBBL).

Achim Barbknecht, Geschäftsführer der Planet Cards Damen Basketball Bundesligen, ist davon überzeugt, dass der Abschluss, des zunächst einjährigen Vertrages mit Option, welcher über die Infront Sports & Media AG vermittelt wurde, zu einer beidseitigen Win-win Situation führen wird. "Mit Planet Cards haben wir ab sofort einen Partner an unserer Seite, der mit seinen hochwertigen Produkten sehr gut zu der von uns angesprochenen weiblichen Zielgruppe passt," so Barbknecht. Und weiter: "Wir freuen uns sehr, mit Planet Cards einen zuverlässigen und kompetenten Partner gefunden zu haben. Die Kooperation sichert die weiteren geplanten Entwicklungsschritte in unseren Ligen."

Für Planet Cards Geschäftsführer Valentin Lewandowski stellt die Kooperation eine flankierende Möglichkeit dar, den beschrittenen Weg der Unternehmensexpansion weiter fortzuschreiben. Da die Zielgruppe der Frauen eine prozentual gewichtige Gruppe bei den Kunden von Planet Cards darstellt, möchte er diese nun auch im Sport, speziell in einer der weltweit populärsten Ballsportarten, verstärkt ansprechen. Mit der Zusammenarbeit will Lewandowski die Marke Planet Cards in Deutschland weiter etablieren und bekannter machen.

Öffentlich erkennbar wird die Kooperation erstmalig beim Champions Day der Planet Cards Damen Basketball Bundesligen am vorletzten Septemberwochenende (19.09.2015) in der Speiterlinghalle in Keltern-Dietlingen. Bei diesem Event ermittelt um 17:00 Uhr zuerst GiroLive Panthers Osnabrück (Meister 2. DBBL Nord) gegen Grüner Stern Keltern (Meister 2. DBBL Süd), den Champion der 2. Liga, um 19:30 Uhr folgt die Begegnung des Deutschen Vize Meister TV Saarlouis Royals gegen den Deutscher Meister und Pokalsieger TSV 1880 Wasserburg um den Champions Cup. Hierbei wird Planet Cards auf und neben dem Parkett sowie den Trikots mit dem neuen gemeinsamen Liga-Logo, welches eine Kombination aus den beiden bestehenden Logos darstellt, erstmalig vor Ort augenscheinlich wahrnehmbar sein.

Bei den Heimspielen der Bundesligisten ist Planet Cards ab dem ersten Tip-Off in allen 36 Spielstätten der Planet Cards DBBL, insbesondere auf den Trikots der Bundesligisten, auf Banden und Produktaufstellern, konstant präsent.

Aber auch im Livestream, bei dem pro Woche alle sechs Begegnungen der 1. Liga frei und kostenlos auf sportdeutschland.tv zu sehen sind, wird Planet Cards sichtbar.


Über Planet Cards:

Planet Cards ist der Experte für selbst gestaltete Anlasskarten, Geburtskarten, Hochzeitskarten, Taufkarten u.v.m. Bei Planet Cards können Sie Einladungen oder Danksagungen bequem und einfach online gestalten und bestellen.
Das in Frankreich beheimatete Unternehmen wurde bei den Business Awards 2013 in der Kategorie „Internationale Wachstumsstrategie des Jahres“ unter die zehn dynamischsten Unternehmen Europas gewählt. Dies spiegelt die Tatsache wider, dass das Unternehmen seit Jahren erfolgreich sein Geschäftsmodell in Europa ausrollt und nun über 16 Websites in 13 Ländern verfügt. In Deutschland ist Planet Cards mit www.planet-cards.de einer der führenden Anbieter im Bereich Web-to-Print.

Quelle: Planet Cards DBBL

Zurück