Die ChemCats beenden die vierte Trainingswoche mit einem weiteren Testspiel. Nachdem das Team von Amanda Davidson bereits am Dienstag ohne Zuschauer gegen Karlovy Vary getestet hat (78:44), konnten sich die Fans der Katzen am Freitagabend einen ersten Eindruck vom neuen Team verschaffen. Im ‚Rückspiel‘ gegen den Zweitligisten aus Bamberg setzten sich die Chemnitzerinnen am Ende mit 79:37 durch.

Während der Start noch etwas holprig verlief, Bamberg führte nach vier Minuten mit fünf zu zwei, sahen die Zuschauer im Laufe des Spiels auch die ein oder andere schöne Kombination sowie eine Mannschaft, die um jeden Ball kämpfte. Erneut kamen alle ChemCats zum Einsatz und trugen sich fast geschlossen in die Punkteliste ein. Die meisten Punkte auf Seiten der Sächsinnen sammelten Lisa Koop (13), Sara Halasz und Madi Buck mit jeweils 12 Punkten.

Nach einem Tag Pause heißt es ab Sonntag frohes Schwitzen im Trainingslager in Alsfeld. Bis zum Freitag nutzen die Cats die guten Bedingungen im Hessischen, um weiter am Zusammenspiel und Feinheiten zu arbeiten. Einen großen, harten Prüfstein vor dem Beginn der neuen Saison gibt es zum Abschluss des Trainingslagers. Am kommenden Wochenende stehen Testspiele gegen drei Ligakonkurrenten an. Beim Turnier in Marburg treffen die ChemCats auf die Gastgeberinnen, auf das Team aus Nördlingen sowie die evo New Baskets Oberhausen. Ein guter Test also, um zu sehen, worauf in den letzten beiden Trainingswochen vor dem ersten Ligaspiel in Freiburg der Fokus zu richten ist.

Bereits am Donnerstagabend fand die jährliche Mitgliederversammlung des ChemCats Chemnitz e. V. statt. Neben Berichten über die vergangene Saison oder auch dem Ausblick auf die kommende Spielzeit standen in diesem Jahr die Wahlen des Präsidiums auf der Tagesordnung. Die Mitgliederversammlung wählte Andreas Wagner (Präsident), Susann Drechsel (Vizepräsidentin), Silke Müsch (Mitgliederverwaltung) und Toni Dirlic (sportlicher Leiter) für weitere drei Jahre ins Amt.

ChemCats - Bamberg 79:37 (36:22)
Cursaru (1), Koop (13), Böhmke (8), Reimann (0), Borchers (2), Peroche (7), Bejtic (8), Kluge (8), Halasz (12), Buck (12), Shields (8).

Zurück