Neue Saison, neue Trainerin, neue Spielerinnen, neuer Liganame, neue Regeln.

Seit Mitte August bereitet sich das Team von Amanda Davidson intensiv auf die bevorstehende Spielzeit vor. Jetzt ist es also soweit, am Samstag beginnt die Saison 2015/2016. Für die ChemCats wartet zu Beginn gleich ein schweres Auftaktprogramm. Innerhalb von nur acht Tagen geht es gegen die Topteams der vergangenen Saison. So lesen sich die ersten drei Spieltage - auswärts in Freiburg, zu Hause gegen Herne und erneut auswärts gegen Wasserburg.

Los geht es also gleich mit der weitesten Auswärtsfahrt. Der Weg führt die Katzen in den Breisgau nach Freiburg. Eine Prognose für das erste Spiel ist kaum möglich, stehen sich doch zwei neuaufgestellte Teams gegenüber. So mussten die Eisvögel Freiburg zum Beispiel ihre Führungsspielerin der Vorsaison, Soana Lucet, Richtung Wasserburg ziehen lassen. Um optimal vorbereitet in die Partie des ersten Spieltages gehen zu können reist der ChemCats-Tross bereits am Freitagnachmittag nach Freiburg. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit und bei Hauptsponsor Chemieanlagenbau Chemnitz und der offiziellen Pressekonferenz startet die Mannschaft Richtung Südwesten.
Nicht nur bei den 12 Teams der Liga gibt es neue Gesichter, sondern auch bei der Liga hat es einige Veränderungen gegeben. So gibt es mit Planet Cards, einer der führenden Anbieter im Bereich Web-to-Print, erstmals einen Ligasponsor für die erste und zweite Damen Basketball Bundesliga und heißt nun Planet Cards DBBL. Auch gibt es eine Änderung, welche den Einsatz deutscher Spielerinnen anbelangt. War es in der letzten Saison noch verpflichtend mindestens zwei deutsche Spielerinnen auf dem Feld zu haben, so ist es in dieser Saison nur noch eine. Die 12 Erstligisten einigten sich in einem Gentlemen Agreement über diese Quote. Ein weiteres Novum sind Länderspielpausen. So wird es im November und auch im Februar 2016 jeweils zwei Wochen geben, in denen die Nationalspielerinnen mit ihren Teams insgesamt vier Qualifikationsspiele für die Europameisterschaft 2017 bestreiten werden.
„Vor dem ersten Spieltag ist es immer schwierig genau sagen zu können, wo man steht. Wir hatten eine gute Vorbereitung, auch wenn es durch Verletzungen oder Krankheiten nicht ganz optimal lief. Wir freuen uns auf die neue Saison und eine weitere Spielzeit, in der wir uns in der Eliteliga messen können“, so Cats-Präsident Andreas Wagner über die am Samstag beginnende Saison.

 


26.09.2015 19:30 Uhr
Eisvögel USC Freiburg - ChemCats

Zurück