Mit Tiffany Ruffin verpflichten die ChemCats in der laufenden Saison eine neue Spielerin. Die 23-Jährige spielte von 2010 bis 2013 am Boston College. Nach einem Jahr Basketballpause ging die US-Amerikanerin in der vergangenen Spielzeit für die Foldham University auf Korbjagd. Die 1,70 Meter große Aufbauspielerin startete in allen 33 Partien und erzielte dabei im Schnitt knapp 10 Punkte pro Spiel. Zudem sammelte Ruffin, die vier Brüder und drei Schwestern hat, für eine Aufbauspielerin starke sechs Rebounds durchschnittlich und setzte auch ihre Mitspielerinnen mit knapp fünf Vorlagen je Partie immer wieder in Szene.

Tiffany Ruffin, die bereits die ersten Trainingseinheiten mit ihren neuen Teamkolleginnen absolvierte, soll dem kleinen Cats-Kader etwas mehr Tiefe und auch mehr Möglichkeiten in der Rotation geben. Ob der Neuzugang bereits im Spiel gegen Oberhausen auflaufen kann steht noch nicht fest. Zum aktuellen Zeitpunkt liegt noch keine Spielgenehmigung vor, was sich bis zum Spielbeginn um 16:30 Uhr in der heimischen Schloßteichhalle hoffentlich noch ändert.

Zurück