Auf Initiative von Torsten Loibl durften wir für die Zeit vom 25.03. bis zum 31.03.2019 ein Basketballteam der Omiyakita Highschool Tokio bei uns in Chemnitz begrüßen. Damit konnte der Gegenbesuch unserer Sportfreunde aus Tokio realisiert werden, da im Oktober 2017 die U 14 der ChemCats an der Omiyakita HS zu Gast war und dort eine spannende Zeit verbracht hat. Gleich nach der Ankunft trainierten die 12 Mädchen aus Tokio mit der U14 Mannschaft in der Schlossteichhalle. Die ebenfalls mitgereisten 12 Jungs waren bei den Niners zu Gast. Am Dienstag fand dann ein gemeinsames Training mit den Mädels aus der U14 und U16 unter Anleitung von Torsten Loibl statt. Am Nachmittag konnte die WNBL Mannschaft bei einem Spiel gegen das Team aus Tokio einen klaren Sieg verbuchen. Am Mittwoch stand mit dem Besuch der gesamten japanischen Delegation in der Stadt Prag ein besonderes Highlight an. Gleich am nächsten Morgen besuchten unsere Gäste die Chemnitzer Sportschule und errangen bei einem Testspiel einen Sieg gegen die Sportschülerinnen. Nach einer Unterrichtsstunde und dem gemeinsamen Mittagessen ging es zu einem Ausflug zur Burg Scharfenstein. Am Abend begrüßten wir auch noch Gäste aus Litomerice und begannen ein kleines Turnier mit einem Spiel der U14 Mannschaft gegen Litomerice, welches aus Chemnitzer Sicht leider verloren ging. Auch die Jungs der Niners traten noch gegen unsere tschechischen Gäste an und mussten ebenfalls eine Niederlage einstecken. Zum Glück konnten sich dann alle Spieler bei einem von den ChemCats mit Hilfe der Eltern organisierten Büfett stärken. Am Freitag und Samstag Vormittag erfolgten im Rahmen des Turniers weitere Spiele zwischen den Mannschaften aus Chemnitz, Tokio, Litomerice und der ebenfalls angereisten Mannschaft aus Jena. Nach Abschluss der Spiele konnten die Mädels aus Tokio endlich ihre hiesigen Gastfamilien besuchen und dort ihre letzte Nacht verbringen. Gemeinsam ging es am Abend noch zum Heimspiel der Niners in die Hartmannhalle. Am nächsten Morgen mussten wir unsere Gäste leider schon wieder verabschieden, da sie um 7.00 Uhr mit dem Bus zum Flughafen nach München starteten.

Diese sehr intensiven Tage werden den Mädels sicher sehr lange in Erinnerung bleiben. Die schon in Tokio begründeten Freundschaften wurden weiter ausgebaut und neue begründet. Besonders beeindruckt waren alle von der Freundlichkeit, besonderen Höflichkeit und Disziplin der japanischen Schüler. Da gab es viel zu lernen.

Unser Dank gilt Torsten Loibl, der diese Partnerschaft begründet und auch diesen Besuch organisiert hat. Aber auch den vielen weiteren Helfern bei den ChemCats einschließlich der Eltern der Spielerinnen sagen wir Dankeschön für die tollen Erlebnisse.

Die Mädels der U14/U16

Zurück